Compute

Multi-Node Server

Multi-Node-Server vereinen sehr hohe Dichte und Leistung, indem sie mehrere Rechenknoten in einem Gehäuse abbilden. Sie sind eine ideale Lösung für effiziente Rechenzentren, die Platz sparen und dennoch Höchstleistung erzielen möchten.
Mehr gewinnt - mit bis zu 8 Nodes pro Chassis

Multi-Node-Server im Allgemeinen

Multi-Node-Server sind führend in Density und Performance. Im Vergleich zu Standard Rack Servern verdoppelt sich die Anzahl von Compute Nodes auf zwei pro Höheneinheit (HE), was Platz und Energie spart. Mit verschiedenen Modellen bieten sie Vielseitigkeit und eignen sich für unterschiedlichste Anwendungen.

Die NVMe-Unterstützung ermöglicht ultraschnellen Datendurchsatz. Zudem bieten sie eine breite Palette von Netzwerkoptionen für optimale Konnektivität.

Mit diesen Eigenschaften sind Multi-Node-Server die ideale Wahl für Rechenzentren, die High-Density-Performance und Energieeffizienz benötigen, ohne Kompromisse bei der Vielseitigkeit einzugehen.

Kompakte Höchstleistungen und Energieeffizienz

Multi-Node-Server zeichnen sich durch eine Vielzahl von Funktionen aus, die ihre Leistungsfähigkeit steigern.

Modularität ist ein Schlüsselmerkmal, denn sie sind so aufgebaut, dass sie leicht skalierbar und anpassbar sind, um den ständig wachsenden Anforderungen einer modernen IT-Umgebung gerecht zu werden.

Die Unterstützung einer breiten Palette von Betriebssystemen und Hypervisoren macht sie äußerst vielseitig und anpassungsfähig, da sie die verschiedensten Anforderungen erfüllen können.

Die Verwendung neuester Kühltechnologien steigert nicht nur die Energieeffizienz, was die Betriebskosten senkt, sondern ermöglicht auch den Einsatz von Prozessoren mit hohen TDP-Werten, was wiederum zu einer höheren Leistung pro Höheneinheit (HE) führt.

Durch ihren geringeren Energieverbrauch im Vergleich zu Single-Node-Servern und die effiziente Ressourcennutzung tragen Multi-Node-Server ausserdem zu einer Reduzierung der Umweltbelastung bei. Alles in allem bieten Multi-Node-Server nicht nur High-Density-Performance, sondern auch eine breite Palette von Funktionen, die sie zu einer kosteneffizienten und flexiblen Lösung für moderne Rechenzentren machen.

Multi Node Server von Boston

Ihre Vorteile im Einsatz

Multi-Node-Server sind äußerst vielseitig und können in verschiedenen Anwendungsgebieten optimale Leistung erzielen. 

Breite Auswahl

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Multi-Node-Servern, die verschiedene Konfigurationen, Technologien und Ausbaustufen umfassen, um den individuellen Bedürfnissen von Unternehmen gerecht zu werden.

Hohe Dichte

Multi-Node-Server zeichnen sich durch ihre hohe Rechenleistung pro Höheneinheit (HE) aus und bieten eine effiziente Rack-Ausnutzung. Im Vergleich zu klassischen Rack-Servern verfügen sie über eine höhere CPU- und Memory-Dichte, was zu noch effizienteren Rechenzentren und reduzierten Betriebskosten führt.

Kosteneffizienz

Die Bündelung mehrerer Rechenknoten in einem Gehäuse ermöglicht eine effektive Einsparung von Hardware- und Betriebskosten. Die Verwendung von Titanium-Netzteilen steigert die Energieeffizienz und optimiert die Auslastung.

Vielseitigkeit und Zertifizierungen

Multi-Node-Server sind äußerst vielseitig und unterstützen verschiedene Betriebssysteme und Hypervisors. Boston Twin-Server sind für die gängigen Hypervisors zertifiziert, was ihre Interoperabilität in virtualisierten Umgebungen sicherstellt.

Leistung

Multi-Node-Server überzeugen durch leistungsstarke Hardware-Ausstattung für anspruchsvolle Aufgaben und durch hohe Anpassungsfähigkeit an die spezifischen Bedürfnisse Ihres Unternehmens, dank Verwendung der neuesten Technologien. Die Performance wird unter anderem durch die Verwendung der neuesten AMD EPYC und Intel XEON Prozessoren Generationen optimiert.

In jeder Hinsicht ein Mehrwert für Sie

Multi Node Server von Boston

Multi-Node-Server von Boston bieten eine beeindruckende Vielzahl an Mehrwerten.

  • Dank ihrer Individualisierbarkeit entwickeln wir maßgeschneiderte Lösungen, die genau auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind.
  • Wir setzen auf neueste Technologien wie NVMe und PCI Gen5, DDR-5 Memory sowie die aktuellsten CPU-Generationen von INTEL und AMD, um Ihnen die bestmögliche Leistung zum besten Preispunkt zu bieten.
  • Multi-Node-Server von Boston sind vielseitig und mit allen gängigen Hypervisoren zertifiziert, was bedeutet, dass sie in nahezu jeder Umgebung nahtlos integriert werden können. Dort, wo hohe CPU-Dichte entscheidend ist, bieten sie beeindruckende Leistung mit bis zu 256 Cores pro Höheneinheit (HE), was eine ideale Lösung für anspruchsvolle Rechenanwendungen darstellt.
  • Diese Server bieten zudem sehr hohe Speicherdichte und Ausbaufähigkeit, um den Anforderungen wachsender Datenmengen gerecht zu werden. Egal, ob Sie eine leistungsstarke Datenbanklösung, Virtualisierung oder CPU-Power für anspruchsvolle Berechnungen benötigen - unsere Multi-Node-Server sind dafür gerüstet.
  • Insgesamt bieten Boston Twin-Server Lösungen eine beeindruckende Kombination aus Leistung, Anpassungsfähigkeit und Skalierbarkeit. Sie sind die richtige Wahl für Unternehmen, die nach erstklassigen Serverlösungen suchen.

Mit Boston an Ihrer Seite können Sie sicher sein, dass Ihre Serverinfrastruktur auf dem neuesten Stand der Technik ist und auch bleibt.

Einsatzgebiete von Multi-Node Servern

Multi-Node-Server sind äußerst vielseitig und können in verschiedenen Anwendungsgebieten optimale Leistung erzielen. Diese Vielseitigkeit macht Multi-Node-Server zu einer wertvollen Lösung in einer breiten Palette von Anwendungen und Branchen, sei es in Rechenzentren, im E-Commerce oder in der Cloud-Infrastruktur.

Ideale Anwendungsbereiche sind:

Virtualisierung

Multi-Node-Server sind äußerst gut geeignet für Virtualisierungsumgebungen, bei denen mehrere virtuelle Maschinen (VMs) auf jedem einzelnen Rechenknoten gehostet werden können. Diese Konfiguration maximiert die Ressourcennutzung, da die Serverkapazität optimal ausgeschöpft wird. Dadurch können Unternehmen die Kosten pro VM minimieren und ihre Infrastruktur effizienter gestalten.

High-Performance Computing (HPC)

Multi-Node-Server bieten die erforderliche Rechenleistung für High-Performance Computing (HPC) -Umgebungen, in denen schnelle und komplexe Berechnungen erforderlich sind. Sie werden häufig in wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, Simulationen und Datenanalysen eingesetzt. Diese Server ermöglichen es Forschern und Wissenschaftlern, rechenintensive Aufgaben effizienter zu bewältigen.

Cloud Infrastruktur

In Cloud-Umgebungen sind Multi-Node-Server entscheidend, um Skalierbarkeit und Ressourcenmanagement zu optimieren. Sie bieten die Flexibilität, um Ressourcen nach Bedarf bereitzustellen und zu verwalten, was die Effizienz und Rentabilität von Cloud-Diensten steigert.

Hosting & Bereitstellung von Inhalten

Multi-Node-Server sind unverzichtbar für Hosting-Umgebungen, in denen Webinhalte effizient bereitgestellt werden müssen. Sie gewährleisten eine schnelle und zuverlässige Auslieferung von Webseiten und Anwendungen, was die Benutzererfahrung verbessert und die Kundenbindung fördert.

E-Commerce

Im E-Commerce profitieren Unternehmen von der Skalierbarkeit und Leistungsfähigkeit von Multi-Node-Servern. Sie ermöglichen es, den Online-Handel reibungslos abzuwickeln, auch während Spitzenzeiten des Geschäfts. Dies verbessert die Conversion-Rate und steigert die Umsätze.

Web-Server

Multi-Node-Server sind eine solide Grundlage für Web-Hosting-Szenarien. Sie bieten die notwendige Leistung, um Websites und Anwendungen zu hosten, und gewährleisten gleichzeitig eine hohe Verfügbarkeit. Dies ist entscheidend, um die Online-Präsenz von Unternehmen aufrechtzuerhalten.

Datenzentren

Multi-Node-Server sind eine ideale Wahl für Rechenzentren, da sie die Rechenleistung maximieren und gleichzeitig den Platzbedarf minimieren. Dies führt zu einer effizienten Ressourcennutzung und einer besseren Auslastung des vorhandenen physischen Raums.

Private Clouds

Viele Unternehmen setzen Multi-Node-Server in privaten Cloud-Umgebungen ein, um ihre Ressourcen effizienter zu nutzen. Diese Server ermöglichen es, eine private Cloud-Infrastruktur aufzubauen, die den internen Anforderungen an Flexibilität und Skalierbarkeit gerecht wird. Dies verbessert die Agilität und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Container-Orchestrierung

Multi-Node-Server bieten die erforderliche Rechenleistung und Ressourcen, um Container-Orchestrierungsplattformen wie Kubernetes, Docker Swarm oder OpenShift effizient auszuführen. Sie ermöglichen die Skalierung von Container-Clustern, um den Anforderungen von Anwendungen gerecht zu werden, die in Containern bereitgestellt werden. Dies gewährleistet eine reibungslose Ausführung von Microservices und Anwendungen in Container-Infrastrukturen.

Kompakt sind beide

Multi Node versus Blade Server

Multi-Node- und Blade-Server sind beides Lösungen, bei denen mehrere Compute Einheiten in einem Chassis vereint werden. Den Unterschied bilden die Komponenten, welche sich die einzelnen Compute Nodes teilen.

Unterschiede bei Compute Nodes

  • Bei einem Multi-Node Server sind die Compute Nodes komplett eigenständig und teilen sich nur die zentrale Stromversorgung. Somit verfügt jeder Server über ein dediziertes Management, eigene Drive Slots, PCIe Steckplätze und Netzwerk Optionen.

  • Bei einem Blade-Server Chassis wird das Netzwerk sowie das Server Management durch zentrale Komponenten realisiert. Somit sind bei einem Blade Server unterschiedliche Netzwerk Konfigurationen der Nodes nicht möglich und sind ausserdem begrenzt auf die angebotenen Switch Optionen des Chassis Herstellers. 

Unterschied im Falle von Ausfällen

  • Sollte es zu einem Ausfall einer zentralen Komponente in einem Blade Server kommen, wären somit dann alle Nodes betroffen.

  • Im Gegensatz dazu können beim Multi-Node Server bei einem Ausfall in einem Node die anderen Nodes ohne Impact weiterarbeiten, da jeder Compute Einschub seine eigenen dedizierten Komponenten besitzt.

Möglichkeit der Erweiterung

Des Weiteren muss man auch die Möglichkeit eines späteren Ausbaus betrachten:

  • Beim Multi Node Server lassen sich IO-Karten (z.B. LAN Karten (NIC)) einfach durch die in jedem Node vorhandenen PCI-Steckplätze individuell aufrüsten.

  • Beim Blade Server hingegen muss die zentrale Netzwerkkomponente - falls erhältlich - getauscht werden, was dann für alle Nodes gleichzeitig einen Impact hat.

Die Entscheidung für eine der beiden Varianten sollte auf den individuellen Bedürfnissen und unter Berücksichtigung der vorhandenen Infrastruktur basieren.

Boston Multi-Node Server Portfolio

Boston hat ein vielfältiges Multi-Node Server Portfolio. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der unterschiedlichen Multi-Node Server Arten, die je nach Anwendungsgebiet optimiert sind. 

Als Einstieg in die Multi-Node Serverwelt empfehlen wir grundsätzlich die Twin Pro Server, vorausgesetzt es passt zum Anwendungsfall. Kommen Sie mit Ihrer Anforderung gerne persönlich auf uns zu. Wir finden die passende Lösung für Sie.

Bewährter Allrounder

Big Twin Server

Der Boston/Supermicro BigTwin ist ein 2U-Server mit zwei oder vier Rechenknoten (Nodes). Jeder Node kann leistungsstarke Intel Xeon Scalable-Prozessoren der 4. Generation oder AMD EPYC Milan CPUs aufnehmen.

Die Verwendung spezieller Heatpipes zur Optimierung des Luftstroms ermöglicht die Verwendung von Dual-Prozessor-Konfigurationen mit hohen TDP-Werten. Mit bis zu zwölf 2,5-Zoll-Hot-Swap-NVMe/SAS/SATA oder sechs 3,5-Zoll-Laufwerke stehen umfangreiche Speicheroptionen zur Auswahl. Zusätzlich sind zwei M.2 SATA/NVMe-Laufwerke mit NVMe-Hardware-RAID 1 vorhanden. Jeder Knoten bietet mit zwei PCI-E 4.0 und bis zu 16 DDR-4 DIMM-Steckplätzen maximale Ausbaureserven.

Die Netzwerkoptionen sind flexibel über die dedizierten AIOM PCI-E 4.0-Ports realisierbar. Der Boston BigTwin-Server ist somit bestens geeignet für den Betrieb in anspruchsvollen Rechenzentren.

Einstieg in die Multi-Node-Welt

Twin pro Server

Der Boston/Supermicro TwinPro ist der Einstieg in die Twin-Familie. In diesem System können vier Knoten (Nodes) konfiguriert werden, wobei jeder Knoten mit zwei CPUs ausgestattet ist.

Jeder dieser Knoten bietet beeindruckende 16 DIMMs, was eine maximale Speicherkapazität von 4 TB pro Knoten ermöglicht. Auf dem Motherboard sind zwei 10GbE-Netzwerkschnittstellen integriert, die sich ideal für den Zugriff auf das Betriebssystem und das Cluster-Management eignen.

Boston TwinPro-Systeme sind mit leistungsstarken Titanium-Level- (96 %) Netzteilen ausgestattet. Jeder Knoten unterstützt zudem bis zu 6 hot-swap-fähige SAS- oder SATA-Festplatten sowie zwei interne M.2 NVMe SSDs für direkte Speicheranbindung. Darüber hinaus verfügt jeder Knoten über zwei Low-Profile-PCI-E-4.0-Steckplätze x16, die sich optimal für Hochleistungs-Netzwerk-Adapter oder FPGAs eignen.

Es stehen sowohl 1U 2-Node- als auch 2U 4-Node-Systeme zur Verfügung.

Front I/O in kompakter Bauweise

Grand Twin Server

Die Boston/Supermicro GrandTwin-Familie bietet unter anderem Multi-Node-Rackmount-Systeme mit Frontzugriff auf Netzwerk- und I/O Karten und bietet daher maximale Wartungsfreundlichkeit.

Sei sind daher ideal für Rechenzentren mit begrenztem Platz ohne klassischen Warm-Gang. Dies erleichtert die Wartung und fördert umweltfreundlichere Rechenzentrums-Designs.

Die GrandTwin-Serie ist die Lösung für effiziente und flexible Rechenzentren und bietet ausgestattet mit aktuellsten Intel® Xeon® Scalable-Prozessoren der 4. Generation und AMD EPYC GENOA Prozessoren mit 4 Nodes auf 2 Höheneinheiten (HE) eine extrem hohe Core-Dichte.

Für die Cloud entwickelt

Micro Cloud Server

Boston MicroCloud, ein modulares Serversystem, bietet unerreichte Dichte, Leistung, Energie- und Kosteneffizienz für den modernen RZ-Betrieb.

Im kompakten 3HE-Gehäuse integriert, werden mit diesem Server Design über 76 % Rackplatz im Vergleich zu herkömmlichen 1HE-Servern eingespart.

Die hot-pluggable Serverknoten sind wie die anderen Multi-Node-Server Lösungen komplett unabhängig voneinander.

Die MicroCloud Compute Node Modelle, bestückt mit Intel® Xeon® E3-1200 v6, Xeon® E5-2600 v4/v3 oder Xeon® D CPUs, bieten bis zu 512GB ECC DDR4-Speicher, einen PCI-E 3.0 x8 Erweiterungssteckplatz, sowie verschiedene Datenträger Optionen.

Das MicroCloud-Server System nutzt redundante Titanium-Level Netzteile und fortschrittliche Kühlung zur Erreichung höchster Standards beim Thema Energieeffizienz und senken zudem die Betriebskosten.

Maximale Dichte in einem Chassis

Fat Twin Server

Boston/Supermicro FatTwin-Produktfamilie ist ein 4HE-Multi-Node-Server System mit acht oder vier Knoten.

Dieses bewährte System wird in einigen der größten Cloud-Rechenzentren eingesetzt und bietet höchste Leistung und Flexibilität.

Unternehmen können diese Plattform sowohl für Speicher- als auch für Rechenanforderungen in modernen Infrastrukturen nutzen. 

Jeder Compute-Node kann bis zu zwei Intel Xeon Scalable-Prozessoren der 4. Generation aufnehmen, wobei auf dem Dual-CPU-Mainboard.

Diese Systeme sind mit front-access Nodes für die einfache Wartung im täglichen IT-Betrieb konzipiert, was in Rechenzentren mit Warm-Kalt Gang RZ-Design die Effizienz steigert. Die bis zu acht hot-swap Drivebays unterstützen SAS-, SATA- sowie NVMe Datenträgern.

Das innovative Chassis Design ermöglicht den Einsatz von Enterprise GPUs neuester Generation für HPC- und AI/ML-Anwendungen. Mit 16 DIMM-Steckplätzen, welche bis zu 4TB DRAM oder 6TB mit Intel Optane™ Persistent Memory unterstützen, sowie durch die flexiblen Netzwerkoptionen durch AIOM-PCIe LAN-Karten, welche alle Möglichkeiten der Anbindung an Ihre Infrastruktur zur Verfügung stellen, bieten die FatTwin-Server Modelle in jeder Hinsicht umfassende und komfortable Ausbaureserven.

Häufig gestellte Fragen

Folgende Fragen zum Thema Multi-Node Server erreichen uns am häufigsten. Sollten Sie andere Fragen zur Technologie haben, kommen Sie sehr gerne persönlich auf uns zu.

Multi-Node-Server bieten dank 2 Compute Nodes pro Höheneinheit hohe Rack-Dichte, Kosteneffizienz, Skalierbarkeit, höhere CPU- und Memory-Dichte sowie Energieeffizienz für moderne Rechenzentren.

Multi-Node- und Blade-Server sind beides Lösungen, bei denen mehrere Compute Server-Einheiten (Compute Nodes) in einem Chassis vereint werden.

Beim Blade Server sind Netzwerk und Management zentral realisiert, und alle Nodes greifen auf die im Gehäuse untergebrachten proprietären Switch und Management Komponenten zu.

Beim Multi-Node Server hingegen sind alle Nodes komplett unabhängig und haben außer der Stromversorgung keine gemeinsamen Bauteile. Der Multi-Node Server ist daher bei Ausbau und Konfiguration flexibler konfigurierbar.

Multi-Node-Server sind vielseitig einsetzbar und sind vor allem dort von Vorteil, wo Rackspace einzusparen eine Rolle spielt. Hier ist die Verdopplung der Core Dichte, welche mit Multi-Node Servern gegenüber klassischen Rack-Servern realisiert wird, ein Hauptargument.

Sparen Sie Kosten in der Co-Location (Kosten pro HE) und verdoppeln Sie so die Rechenleistung Ihrer IT-Infrastruktur.

Immer auf dem Laufenden

Newsletter-Anmeldung

This field is for validation purposes and should be left unchanged.
+43 660 2090400
envelope
sales@boston-it.at